Alle Beiträge von Webmaster

Beschlussfassung des Präsidiums des STTV

Aktuelle Informationen des STTV zum Spielbetrieb. Veröffentlicht am 21.11.2021

Am Montag, den 22.11.2021 tritt die neue Corona-Notfall-Verordnung in Sachsen in Kraft. Laut § 13 der Verordnung ist ab dann die Öffnung von Anlagen und Einrichtungen des Sportbetriebs untersagt.

Abweichend davon ist die Öffnung zulässig für Kinder bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres. Die Trainer/ Übungsleiter unterliegen der 3G-Regelung.

Aus diesem Grund unterbricht das Präsidium des STTV ab dem 22.11.2021 den Spielbetrieb (Mannschaft und Einzel) für alle Ligen, Meisterschaften und Turniere und alle Altersklassen im STTV inkl. der BFV, KFV und SFV auf unbestimmte Zeit.

Über eine Fortführung des Spielbetriebs werden wir in Abhängigkeit der Infektionszahlen und der politischen Vorgaben zu gegebener Zeit entschei-den.

Wir wünschen allen Sportlerinnen und Sportlern, Trainer und Übungsleitern und allen Funktionären beste Gesundheit. Auch wenn wir jetzt wieder eine TT-Pause einlegen müssen, wünsche ich allen Durchhaltevermögen und bleibt unseren schönen Tischtennissport weiterhin treu. Bleibt gesund!

Thomas Neubert
Präsident

Quelle: https://www.global.hs-mittweida.de/~sttv9/sttv/index.php?option=com_content&task=view&id=1428&Itemid=133

Drei TTC-Spieler erfolgreich beim Landesranglistenturnier der Herren 2021 in Wilsdruff

Am vergangenen Wochenende traf sich wie jedes Jahr Sachsens TT-Elite in Wilsdruff zum Landesranglistenturnier Top16.

Diesmal waren wir mit drei Startern vertreten: Adrian Schmiedecke, Manuel Neck und Gregor Meinel machten sich daran, das gefürchtete „Marathon-Turnier“ (über 2 Tage; 11 Einzel; über 4 Gewinnsätze/Best Of Seven) zu bestreiten. Unter den aufmerksamen Augen von Coach Marvin entwickelte sich ein durchaus spannendes Top16-Turnier.

Für Youngster Adrian war zwar bei seiner allerersten Teilnahme am neben der LEM wichtigsten sächsischen Turnier ergebnistechnisch (noch) nicht viel zu holen, jedoch konnte er sich trotzdem in den meisten Partien achtbar aus der Affäre ziehen und jede Menge wertvolle Erfahrung sammeln.

Neuzugang Manu (schon seid Jahren bei uns trainierendes Vereinsmitglied) konnte seine starke Leistung aus dem Vorjahr wiederholen und zog souverän mit 5:2 Spielen als Vorrundengruppendritter in die „Gewinnerrunde“ ein. Vor allem sein 4:0 Erfolg über Anti-Guru Thomas David und sein klarer Erfolg gegen „Angstgegner“ Rico Schmidt-Engelmann waren hier hervorzuheben. In der Endrunde schlug schließlich noch ein Sieg gegen Linkshänder Schubert zu Buche und damit ein starker sechster Platz im Gesamtranking. Da hat unsere Zweite definitiv einen guten Fang gemacht 🙂

Gregor schloss die Vorrunden mit einer weißen Weste von 7:0 Spielen ab und zog mit starker Vorstellung und guten Aussichten in die Runde der besten acht ein. Bemerkenswert hierbei war vor allem der 4:0 Erfolg gegen Sachsens besten Nachwuchsspieler Karl Zimmermann im „Gruppenfinale“. In der Endrunde hatte Gregor teils hart zu kämpfen gegen für ihn sehr unangenehme Spielsysteme und Gegner; konnte sich jedoch die weiße Weste bis zum letzten Spiel bewahren. Hier blieb er, etwas erschöpft, ohne Chance gegen den starken Koschmieder, der nun schon zum dritten Mal in Serie das Turnier gewinnen konnte.

Zusammenfassung: Toller zweiter Platz für Gregor – starker sechster für Manu – und jede Menge Erfahrungsgewinn für Adrian.

P.S. Der springende/fallende Schatten im Vordergrund von Bild2 ist Auto-, Zimmer- und Saunagenosse Dirk S. aus Burgstädt/Stötteritz. So kennt man Ihn; einfach zu schnell für das menschliche Auge 🙂

Ergebnisse und Bilder der Siegerehrung auf der Homepage des STTV.